Überspringen zu Hauptinhalt
Ernähren Wir Uns So Gut Wie Unsere Haustiere?

Ernähren wir uns so gut wie unsere Haustiere?

 

Bei Nahrungsergänzungsmitteln scheiden sich die Geister. Wahrscheinlich, weil das Thema so komplex erscheint. Es ist schon ein Unterschied, ob man zu Hagebuttenpulver oder künstlich hergestellten Vitaminen greift. Vorsichtig zu sein ist immer sinnvoll. Aber vielleicht werden uns manchmal viel fragwürdigere Inhaltsstoffe in Lebensmitteln oder Kosmetik untergejubelt, worüber wir uns gar keine Gedanken machen.

Nahrungsergänzungsmittel für unsere Tiere

Wenn es um Nahrungsergänzungsmittel für unsere Haustiere geht, scheint die Akzeptanz sehr viel höher zu sein- das habe ich schon von vielen Seiten gehört.

Liegt es daran, dass wir für unsere tierischen Freunde experimentierfreudiger sind? Oder daran, dass ohne fehlende Vorsorge ein teurer Tierarzttermin nötig werden könnte?

Ich stelle fest, dass viele namhafte Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln auch große, viel günstigere Bottiche anbieten für Pferde, Hunde und Katzen. Tiere sowie auch Menschen benötigen gewisse Nährstoffe. Da gibt es manchmal unterschiedliche Bedürfnisse, aber die große Palette sollte bei allen Lebewesen gut abgedeckt sein.

Selen für Pferde

Eine Pferdebesitzerin berichtet mir, dass ihre Pferde auf jeden Fall Selen brauchen, da hier die Böden so selenarm sind. Sonst werden sie krank- das weiß man schon.

Aha- die Pferde werden krank. ich finde Studien, die zeigen, dass Männer mit besserer Selenversorgung weniger Risiko für Prostatakrebs haben. Sie essen Nahrungsmittel, die in Deutschland auf den gleichen selenarmen Böden angebaut werden wie die, auf denen die Pferde grasen.

 

Omega-3-Lachsöl für Hunde

Im Menschen wie im Tier brauchen die Zellen die Versorgung mit den richtigen Fetten aus der Nahrung. Omega- 6-Fettsäuren und Omega- 3-Fettsäuren sind essentiell, denn wir können sie nicht selber herstellen. Sie haben spezielle Wirkungen. Mehrere Hundebestizer berichten mir, dass sie ihren Hunden Omega-3-Öle gegen Entzündungen in Gelenken geben- das hilft auch prima. Praktisch ist auch, dass die 4-beinigen Familienmitglieder sich das Verhältnis zu Omega-6 nicht mit der nächsten Pommes wieder zerschießen können.

Wie einfach ist es, auf gesunde Ernährung zu achten, wenn man den Heißhunger nicht am eigenen Körper spürt…

Letzte Woche bei Rossmann stach mir nun im Gang des Tierfutters ein Omega-3-Lachsöl für Hunde in die Augen! Da die großen Discounter ja nur Artikel verkaufen, die sich auch in breiter Masse vermarkten lassen, zeigt das, dass sich die entzündungshemmende Wirkung unter den Tierhaltern herumgesprochen hat. Nun müssen es nur noch die Menschen für sich entdecken.

Wir Menschen haben durch die heutige Ernährung fast alle einen großen Überschuß an Omega 6-Fettsäuren. Ich traf neulich eine Dame, die berichtete, sie bekäme eine neue Hüfte, da die Gelenke schon so lange entzündet seien. Ich fragte, ob man ihr Ernährungsempfehlungen gegeben habe. Sie versicherte mir, dass die Ernährung darauf keinerlei Einfluss hätte. Schade, dass für Menschen die Wirkung von Omega-3-Ölen noch nicht allgemein bekannt ist.

Die Fettsäurenzusammensetzung in den Zellen unseres Blutes kann man übrigens mit einem Labortest nachmessen. Auch eine Grobeinschätzung aufgrund der Ernährungsgewohnheiten gibt erste Anhaltspunkte.

 

Vitamin D sorgt für feste Eierschale und feste Knochen

 

Hühner bekommen Vitamin D, das Sonnenhormon, als Nahrungsergänzung. Das ist der Nahrungsmittelindustrie sehr wichtig, da die Schale der Eier bei Stallhühnern, die keine echte Sonne bekommen, sonst viel zu weich wäre. Das würde die Transportfähigkeit stark beeinflussen und höhere Kosten verursachen.

Vitamin D macht Eierschale, aber auch unsere menschlichen Knochen und Zähne härter. Mit hohen Vitamin-D-Gaben hat man bereits in den 70er-Jahren Babys vor Rachistis, der Knochenerweichung, gerettet.

Da auch wir Menschen häufig keine Freilandhaltung mehr erfahren, sollten auch wir auf eine gute Versorgung großen Wert legen und uns nicht mit dem wenigen Vitamin D aus den Eiern begnügen, das auch die Hühner als Ergänzungsmittel und nicht durch Sonnenexposition erhalten haben.

Ein Patient, der Blutverdünner erhält, bekam die ärztliche Empfehlung, die Sonne zu meiden ohne jeglichen Hinweis auf Vitamin-D-Ersatz. Das hat langfristig nicht nur Auswirkungen auf die Knochendichte, sondern auch auf das Schlaganfallrisiko, das der Blutverdünner ja so dringend senken soll. 

 

Vitamin B12- wichtig für starke Nerven

Veganer hätten leicht einen Vitamin-B-12-Mangel, sagt man, da sie kein Fleisch zu sich nähmen. Nun nehme ich an, dass das diejenigen sind, die sich ohnehin eingehender mit Ernährung beschäftigen und mit Supplementen gegensteuern.

Da die Tiere heute kaum noch auf der Weide grasen, sondern im Stall leben und auch kein Gras mehr fressen, enthält ihr Fleisch heute kein Vitamin B12 mehr. Deshalb erhalten sie es als Nahrungsergänzungsmittel. Wie gut, dass Fleischesser das Vitamin über die Nährstoffpräparate der Tiere erhalten, und zwar auch die, die allgemein Bedenken gegen Nahrungsergänzungen haben…

Du kannst die gesundheitlichen Vorteile all dieser Nährstoffe einfach nutzen. Sie lassen sich ganz leicht in den Alltag einbauen, sogar ohne Ernährungsgewohnheiten ändern zu müssen. Weißt Du einmal, worauf es ankommt, ist die Umsetzung ganz einfach- mit einem spürbaren Effekt auf Deine Gesundheit!

 

Hinterlasse einen Kommentar

250
An den Anfang scrollen