Überspringen zu Hauptinhalt

Das Thema Gesundheit begeistert mich schon seit Teenagertagen in den 80ern. Damals aus aktuellem Anlass auf das Thema Haut und Allergien konzentriert, beschäftigte ich mich mit den Grundlagen der Naturkosmetik, der zugehörigen Hygiene, Konservierungsstoffen und Emulgatoren. Als Gel-Bildner für Haargel verwendete man damals ein Pulver, dem man heute als Ballaststoff gute Wirkungen beim Darmfloraaufbau und beim Abnehmen zuspricht. Na, hätte ich das Gel doch nur gegessen!

Du profitierst heute von diesem Wissen, wenn es darum geht, chemische Schadstoffe in der Nahrung und in der Kosmetik zu vermeiden.

Einige Zeit später beschäftigte ich mich mit dem Thema Brotbacken, Sättigung und Verdauung. Es gab erste Hinweise, dass Ballaststoffe kein „Ballast“ seien und bei der Vorbeugung von Darmkrebs helfen könnten.

Ich rührte also Brotteig, setzte Kombucha an und stellte Kosmetik her, die man zur Not auch hätte essen können. Heute erleben vergorene Getränke wie Kombucha oder Kefir aufgrund neuester Erkenntnisse extrem viel Zuspruch. Hoffentlich zahlt es sich aus, dass ich jahrelang davon getrunken habe 🙂

Seit 25 Jahren verschlinge ich alle Bücher zu gesundheitlichen Themen. Dadurch kann ich viele Ernährungsmythen und Behauptungen sicher einschätzen und bewerten.

So habe ich im Laufe der Jahre viel Wissen angesammelt. Meine Begeisterung für diese Themen hat sich durch die explosionsartige wissenschaftliche Entwicklung und die tollen Recherchemöglichkeiten im Internet noch gesteigert. Doch am Wertvollsten sind natürlich eigene Erfahrungen, und die habe ich ausführlich gesammelt. Ich bin mein bester Testkandidat für die Wirkung besonderer Lebensmittel oder konzentrierter Nährstoffe.

Bei den Themen Abnehmen, Mikrobiom, Darm-Gehirn-Achse, Epigenetik (die Forschung über den Ausdruck und der Veränderung unserer Gene) und der Forschung über das Altern leben wir in einem aufregenden Zeitalter bahnbrechender Entdeckungen. Demnach haben wir unser „Schicksal“ weit mehr in der Hand, als wir glauben.

Falls Du lieber Ergebnisse hören möchtest, als selber so immens viel Zeit zu investieren, bist Du bei mir richtig.

Heute bin ich 49 Jahre alt, verheiratet und habe zwei schon recht große Kinder. Ich spiele seit 20 Jahren mehr begeistert als begabt Badminton. Schon über 10 Jahre lang finde ich regelmäßig beim Kundalini-Yoga Entspannung. Das hilft mir dabei, viele Dinge ganzheitlich zu betrachten.

Joggen ohne Zeitmessung oder Stand-Up-Paddling in der Natur helfen mir, meinen Kopf frei zu bekommen und neue Ideen zu entwickeln

In meiner Küche wohnen Kefir, Kombucha, fermentiertes Gemüse und Joghurt als Probiotikum. Sprossen jeglicher Art wachsen auf meiner Fensterbank, und seit diesem Jahr teste ich, wie man gesundes Gemüse im eigenen Gewächshaus ziehen kann.

Für jeden passend habe ich natürlich auch unkomplizierte Lösungen parat. Gutes Essen kann auch einfach sein!

 

Ina auf dem SUP

Bis Anfang 2019 habe ich hauptberuflich als Sparkassenbetriebswirtin mit Kunden gearbeitet. Seitdem beschäftige ich mich in Vollzeit damit, wie meine Kunden am besten auf ihr „Gesundheitskonto“ einzahlen können.In meinem jetzigen Alltag stelle ich nun fest, dass ich mit neuem Inhalt immer noch das tue, was mich begeistert- mich auf Menschen und ihre Bedürfnisse einstellen.

Die Rückmeldungen und Erfolge spornen mich an, immer noch tiefer in die Themen einzutauchen, um jedem meiner Kunden einen echten Mehrwert bieten zu können, den man woanders nur schwer findet.

Mit meiner Ausbildung zur Vitalstoffberaterin und ganzheitlichen Ernährungsberaterin an den Paracelsus-Heilpraktikerschulen in Hamburg und Kiel habe ich die Grundlage für meine jetzige Tätigkeit geschaffen.

Als Vitamin-D-Beraterin findest Du mich unter https://www.vitamindservice.de/users/ina-gr%C3%BCneberg

 
 

Die große Erkenntnis ist, dass wir mit unserem täglichen Lebenswandel sehr viel für oder gegen uns tun können.

Du bist einfach nur neugierig oder hast eine Frage? Stelle sie mir gerne per e-mail oder bitte um unverbindlichen Rückruf:

An den Anfang scrollen